Ausflug 15.08. Kuchelberg DiensthütteNach diesem Jahrhundertsommer wurde der erste Regentag seit Monaten angesagt. All unsere geplanten Gipfelziele kamen somit nicht infrage, wir disponierten kurzfristig um und machten uns zu neunt – das waren Sylvia, Dagmar, Christl, Andreas, Rudi, Werner, Hubert, Brigitte und ich – auf Richtung Ammerwald. Am Parkplatz Kuchelbachtal, 910 m, ging unsere Tour los. Der Weg geht über drei Kilometer nur mit geringer Steigung einen Forstweg entlang. Der Abzweig des Steiges nach rechts ist leicht zu übersehen, nur als Wiesenweg erkennbar. In vielen Kehren, unmarkiert, geht es über die Kuchelberg-Diensthütte, 1.597 m, dort gibt es einen Brunnen mit Wasser.

Nach kurzer Trinkpause ging es weiter auf dem Steig, der nun mäßig steil den Südhang des Kuchelberges quert. Vorbei an einem Wegweiser müssen wir nun steil zur Grathöhe hinauf. In stetigem Auf und Ab sind viele unschwierige Buckel des Graskammes zu bezwingen, bis hin zur Kuchelbergspitze, 2.022 m. Am kleinen Gipfelkreuz machten wir nach dreistündigem Aufstieg kurz Rast, die Sicht ließ leider zu wünschen übrig, da dichte Nebelschwaden vom Tal aufzogen. Weiter führt der Steig dann Richtung Kuchelbergkopf, abwärts in einen Sattel. Etwas Trittsicherheit ist erforderlich, da das schrofige Gelände nordseitig exponiert gegen das Graswangtal hin abfällt. Ab dem Sattel geht es dann wieder problemlos aufwärts zum Kuchelbergkopf, 2.026 m, ein kleiner Steinmann markiert diesen Punkt. Ohne Pause überschritten wir diesen hinab zum Sattel, der auf ca. 1.940 m liegt. Nur schemenhaft konnten wir die Kreuzspitze erkennen.
Ausflug 15.08. Joch Kreuzspitze Ausflug 15.08. Überschreitung Ausflug 15.08. Schafe
Doch da die Wetterprognosen für den Nachmittag sehr schlecht waren, entschieden wir uns, von dort über das Kuchelbachtal abzusteigen. Auf dem wenig begangenen Steig ging es stetig bergab, wir begegneten auf der ganzen Tour nur fünf Personen. Das Wetter verschlechterte sich, der Abstieg kam uns endlos vor. Die Schnellen der Truppe kamen trocken am Parkplatz an, für die Ermüdeten brachte ein „Abholservice“ die Erlösung. Bei schauerartigen Regenfällen saßen wir anschließend im Cafe und stellten fest, dass unsere Rundtour immerhin 1.255 Höhenmeter lt. GPS anzeigte und wir insgesamt acht Stunden inclusive Pausen unterwegs waren.
Ausflug 15.08. Anstieg Kuchelbergspitze Ausflug 15.08. Gipfel Kuchelbergspitze